1. Heiraten in Australien - Testimonials

Delwyn Joy Klevenow – German Speaking Celebrant from Matthew Bettinaglio on Vimeo.

Heiraten in Australien ist gar nicht so kompliziert, wenn man die richtigen Informationen diesbezueglich hat. Sowohl die kirchliche als auch die standesamtliche Hochzeit ist in Australien moeglich und rechtskraeftig. Allerdings gibt es hierbei einiges zu beachten, sodass die geplante Hochzeit auch wirklich zu einem unvergesslich schoenen Erlebnis wird. Aus diesem Grund werden wir nun ausfuehrlich darueber berichten, an was alles gedacht werden muss, um unbesorgt in Australien heiraten zu koennen.

Da es in Australien NICHT verpfichtend ist in einem Standesamt (“Registry Office”) zu heiraten, hat man endlos viele Moeglichkeiten, den fuer die Trauung perfekten Ort auszuwaehlen. Es spielt also keine Rolle, ob man die Hochzeit mitten in der Natur, direkt am Meer oder vor dem Sydney Opera House zelebriert. Um die Vermaehlung rechtskraeftig durchzufuehren, benoetigt man lediglich einen staatlich zugelassenen “Civil Marriage Celebrant”, so wie ich. Der Preis variert zwishen 430 und 700 AUD und beinhaltet ein ausfuerhliches Vorgespraech, die eigentliche Zeremonie sowie die anschliessend Erledigung von unangenehmen Formalitaeten, wie beispielweise den Register-Eintrag beim “Registrar for Births, Deaths & Marriages” oder die Beglaubigung der Hochzeitsurkunde. (Dies wird schon im Vorfeld mit mir abgesprochen.)

Bevor es aber zum Traualter geht, sind umbedingt noch ein paar essentielle Formalitaeten zu beachten. Um die Eheschliessung zu beantragen, muss die sogenannte “Notice of Intended Marriage” (NOIM) ausgefuellt und die Echtheit der Papiere sowie die Unterschrift des Paars von einem Notar oder dem australischen Konsulat bestaetigt werden. Deshalb ist darauf zu achten, dass man erst in Anwesenheit des Notars oder Konsulatsbeamten die “Notice of Intended Marriage” unterschreibt (nicht vorher!). Danach werden die Unterlagen zum “Civil Marriage Celebrant” geschickt, also an mich, und dem romantischen Abenteuer “Heiraten in Australien” steht nichts mehr im Wege.

Benoetigte Dokumente
  1. Internationale Geburtsurkunde (erhaeltlich beim Standesamt) und Reisepass.
  2. Ledigkeitsbescheinigung (vom Standesamt oder Einwohnermeldeamt); nicht immer noetig, kann aber hilfreich sein.
  3. War man schon mal verheiratet, so ist es noetig die originalen Scheidungsunterlagen, bzw Todesuhrkunde, mit beglaubigter englischer Uebersetzung (vom NAATI) mitzufuehren.
  4. Ausgefuellte und beglaubigte “Notice of Intended Marriage” (soll dieses Formular schon im Heimatland unterschrieben werden, so kann man das bei Konsularbeamten oder Diplomaten der Australischen Botschaft, beim Generalkonsulat, sowie bei diversen Notaren tun)

Bitte Notieren  – Ihre ausgefuellte und beglaubigte “Notice of Intended Marriage” muss spaetestens einem Monat vor der Hochzeit bei mir vorliegen.

Anerkennung der Hochzeit

Nach der Hochzeit in Australien erhalten Sie von mir ein “Marriage Certificate”, dass die Unterschiften der Ehepartner sowie der Trauzeugen enthaelt. Zusaetzlich sollten Sie sich beim Standesamt des jeweiligen Bundesstaates noch ein “Full Marriage Certificate” ausstellen lassen, da es auch Angaben zu den Eltern des Ehepaares sowie eine Registrierungsnummer aufweist und somit die ofizielle Anerkennung bei den deutschen Behoerden unter Umstaenden deutlich erleichtert. Des Weiteren ist es ratsam, sich das “Full Marriage  Certificate” in Form einer Apostille beim Department of Foreign Affairs and Trade (gibt es in allen Bundeshauptstaedten) beglaubigen zu lassen. Hiermit kann ich behilflich sein.

Wichtig
  • Fuer Formulare und Informationen bezueglich der Eheschliessung in Australien koennen Sie sich gerne bei mir melden: delwyn@lovebirdceremonies.com.au
  • Die gesetzliche Aufgebotsfrist (Frist zur Anmeldung der Eheschliessung) betraegt einen Monat.
  • In den australischen Heiratsurkunde (taken out altogether) wird der gemeinsame Familienname nicht vermerkt, weshalb das Ehepaar nach der Hochzeit in Australien eine separate Heiratsurkunde beantragen muss bei der lokale Amt fuer Births, Deaths & Marriages. Diese Urkunde kostet $47 (February 2016). Mit diese Urkunde muss mann dann zur Department for Foreign Affairs and Trade und dort mit eine Apostille abstempelnlassen, das kostet $60 (February 2016). Dies kann unmittelbar nach der Trauung geschehen, nachdem das Ehe beim Amt angemeldet ist. In Deutschland muss man sein zustaendiges Standesamt aufsuchen und dort die Namensaenderung durchfuehren.
Testimonials

Am Wochenende sind wir nach Berlin gefahren um Gritti zu besuchen und haben uns ein Video ihrer Hochzeitsfeier angesehen. Was für ein wundervolles Ereignis unsere Zeremonie doch war. Für unserer deutschen Gäste war eure Überstzung sehr verständlich. Gritti erwähnte, dass es die schönste Hochzeit war, auf der Sie je gewesen ist. Auch von vielen anderen erhalten wir positives Feedback, wie einzigartig und interessant einge Teile der Zeremonie waren. Die Zeremonie war ebenfalls sehr professionel verwirklicht. Nocheinmal – gute Arbeit! Es fühlt sich so an, als wäre unsere Zeremonie schon länger her, in einer Art Traumland, wo die Sonne scheint und das Gras grün ist und so weiter. Uns macht es eine riesige Freude jedesmal wenn wir daran denken.

Guy & Jana

“Delwyn, danke für unsere großartige Hochzeit. Es gibt nichts was diesen Tag hätte schöner machen können. Unsere kleine intime Hochzeit, nur wir zwei und unsere beiden Kinder, haben wir uns genau so vorgestellt. Ohne dich wäre das Alles nicht möglich gewesen. Schon seit unserem ersten Skype-Gespräch wussten wir, dass unsere Hochzeit in besten Händen ist. Zunächst hast du uns sicher durch den Bürokratie-Dschungel geführt, und danach mit Hingabe und tollen Ideen zusammen mit uns die Zeremonie geplant. Die großen Ballons waren nicht nur tolle Dekoration und gleichzeitig Spass für unseren Sohn, sondern passten super zu uns und unserer Vorstellung einer schlichten und dennoch wunderschönen Atmospäre. Hinterher warst du ganz schnell auf den Ämtern, sodass wir unsere Dokumente gleich mit zurück nehmen konnten und die Nachbeurkundung in Deutschland reibungslos ablief. Nochmals vielen Dank für Alles!”

Henry & Julia

Wir haben uns sofort wohlgefühlt. Von der ersten Email von Delwyn wussten wir, dass wir die richtige Wahl getroffen hatten. Wir wollten eine einfache Zeremonie an einem wunderschönen Ort. Und Du, Delwyn hast das sofort verstanden. Deine Aufklärung über die australische Rechtslage war einfach zu verstehen und wir fühlten uns in guten Händen. Ohne deine Hilfe und Unterstützung wäre unsere Zeremonie nicht so wunderbar gewesen wie sie war. Wir liebten den Bambus Rahmen, die Garnelen & Champagner am Strand. Und das perfekte Timing, das das meiste aus dem Sonnenuntergang und dem frueheren Vollmond holte. Wir sind extrem glücklich. Es war Alles so richtig. Die Tatsache, dass Du dich mit Regina getroffen hast und dass Wir uns nicht um standesamtliche Papiere kümmern mussten, war großartig. Es war außerdem auch großartig, dass wir regelmäßigen Emailkontakt hatten. Dadurch konnten wir Dich ein bisschen besser kennenlernen und wurden auf dem Laufenden gehalten. Dein Service war sehr, sehr, sehr gut. Danke. Definitiv. Du bist die Beste. Wir sind sehr glücklich.

Bruno & Katja

 

1a. Heiraten in Australien -CONTACT ME LOVEBIRDS

Pinterest RSS Facebook linkedin